GORM

Wer denkt, dass Rimshots, Fuzz und Fullstacks nur Krach hervorbringen können, irrt sich…

Das Trio aus Rostock schafft es die rohe Gewalt in hypnotische Bahnen zu lenken.

Schwere Riffs, die dich zu erdrücken versuchen, wechseln in eher verträumte, fast seichte Parts ohne aber vom richtigen Weg abzulenken. Es ist wohl genau dieser Weg, der in den Songs die Spannung vorantreibt, ausufernde Klangwände aufbaut und diese durch energiegeladene, epische Riffs wieder zum Einsturz bringt.

Nachdem sie nun ihre erste Platte aufgenommen haben, nehmen die Jungs von Gorm euch mit auf eine instrumentale Reise in psychedelische Welten. Live liefern die Drei ein dickes Brett und einen unverwechselbaren Sound – groß, laut und groovig wie nichts Gutes!