Katrin

Treffen sich zwei Schafe auf ’ner Wiese. Seit Ewigkeiten haben die beiden sich nicht gesehen. Sagt das eine: „Ich habe gerade einen Salat mit Schafsk se gegessen. Jetzt bin ich verwirrt.“ Sagt das andere: „Ich dachte, du lebst vegan?“ Wiederum das andere: „Ach, halt dein Schafmaul. Ich m chte keine Grundsatzdebatte f hren.“ „M h!“, hingegnet das andere m rrisch. Ein bisschen besser gelaunt schaut es auf: „Oh, h r mal. Da kommt Musik von der B hne. Ist das Katrin? Lass mal davor legen und lauschen!“ „Oh, ja! Weißt du, was sie genau macht?“ „N , kein Plan. Aber lassen wir uns mal berraschen!“ „Hallo, ich bin Katrin. Letztes Jahr habe ich mich lautstark dar ber beschwert, dass sehr wenige Frauen auf dieser B hne spielen. Naja, und jetzt bin ich hier.“ „Na, das nenn‘ ich ma’n Wort!“, bl kt das Grundsatzdebatten-Schaf. Katrin singt Songs, die ihr seit ihrer Jugend etwas bedeuten und begleitet sich dazu auf der Gitarre. Sie sind perfekt, um dabei nachmittags auf der Wiese zu lauschen und sich beim Wolkenschäfchen zählen in Gedanken und Erinnerungen zu verlieren.